Badminton Basketball Fußball Handball Förderverein Special Olympics Paderborn Karneval Leichtathletik Radsport Schach Schwimmen Tanzen Tennis Tischtennis Turnen Volleyball
Vorfreude auf die Endrunde

Elsen(WB/AK). Die U15-Juniorinnen der TuRa Elsen sind ostwestfalenweit die Besten ihrer Altersklasse. Die jungen TuRanerinnen gewannen auf eigener Anlage das Endspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen den TC BW Halle mit 5:3.

Im Duell der Meister der beiden OWL-Liga-Gruppen gewannen Emma Rehermann, Jasmina Abdou und Hannah Höttinger ihre Einzel zur 3:1-Führung vor den entscheidenden zwei Doppeln, die mit zwei Matchpunkten in die Ergebniswertung eingehen. Den Sieg stellte das Duo Rehermann/Abdou sicher. Zum Team des Bezirksmeisters gehört neben Rehermann, Abdou und Höttinger noch Pauline Gehlen. Das erfolgreiche Quartett, das auch im Vorjahr die U15-Bezirkskrone gewann, vertritt Ostwestfalen am 15./16. September bei der Endrunde um die Westfalenmeisterschaft. 2017 kam Elsen dort auf Platz zwei. »Wir freuen uns riesig über den OWL-Titel unserer U15-Juniorinnen, das ist schon jetzt ein toller Erfolg«, sagt Elsens Heinz Bokel, »aber nun geht es für das Team bei der Endrunde um die Westfalenmeisterschaft richtig los.«

Die U15-Juniorinnen der TuRa Elsen mit (von links) Emma Rehermann, Hannah Höttinger, Jasmina Abdou und Pauline Gehlen feiern den Bezirksmeistertitel und vertreten Ostwestfalen bei der westfälischen Endrunde am dritten Septemberwochenende.

Weitere Teilnehmer an Endrunden um die Westfalentitel sind die U12-Juniorinnen und die U12-Junioren des TC GW Paderborn. Die U12-Junioren besiegten im Endspiel um die Bezirksmeisterschaft den TC Geseke mit 8:0 und verteidigten damit ebenfalls ihren im Vorjahr gewonnenen Titel. In Geseke gewannen Lennet Ruhe, Lasse Rensing, Ron Schniedermann und Lasse Baust die Einzel für Paderborn. Die Doppel Ruhe/Rensing und Schniedermann Lampert Süper erhöhten. Die männliche U12 des TC GW war 2017 bei der Westfalen-Endrunde ebenfalls auf dem zweiten Platz gelandet.

In der U8 verpasste der TC RW Bad Lippspringe den OWL-Titel knapp. Zwar kam der Nachwuchs im Kleinfeldtennis auf Platz eins. Doch Platz zwei im Konditionswettkampf reichte nicht für den Gewinn der Meisterschaft, da der Konditionswettkampf zweifach in die Wertung eingeht. Der Umstand, dass die auf dem Kleinfeld spielstärksten Kinder den Bezirk nicht bei der Endrunde vertreten, lässt bei Marc Renner, Spielleiter im Kreis Paderborn, Unverständnis aufkommen: »Das kann man den Kindern und auch den Eltern nur schwer vermitteln.« Die OWL-Endrunde der gemischten U10-Mannschaften auf dem Midcourt findet am 8. September statt. Als Kreismeister mit dabei ist der Paderborner TC Blau-Rot und kann sich noch für die Westfalen-Endrunde qualifizieren.

Vor der Westfalen-Endrunde der Jugend-Vereinsmannschaften findet die NRW-Jugendmeisterschaft im Einzel statt. Austragungsort vom 6. bis 9. September ist Hagen. Bei dem Einladungsturnier werden Jasmina Abdou als U14-Westfalenmeisterin und ihre TuRa-Vereinskameradin Emma Rehermann als U14-Westfalenmeisterin im Doppel am Start sein. »Die Teilnahme von Jasmina und Emma an der NRW-Meisterschaft und an der Endrunde um die OWL-Mannschaftsmeisterschaft ist für unseren Verein etwas, auf das wir stolz sind«, stellt Heinz Bokel fest.

Zum Artikel des Westfalen-Blatts

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok