Badminton Basketball Fußball Handball Förderverein Special Olympics Paderborn Karneval Leichtathletik Radsport Schach Schwimmen Tanzen Tennis Tischtennis Turnen Volleyball
Doppelte Titelverteidigung durch Michael Jähnert

Paderborn/Neuss (AK). Tolle Erinnerungen, sehr gute Leistungen und Edelmetall: Für die Geistig behinderten Athleten der TuRa Elsen waren die 2. Landesspiele von Special-Olympics-NRW in Neuss eine Reise wert. Zum sportlichen Erfolg kam noch eine ungeahnte Portion Nervenkitzel hinzu.

Mehr als 1000 Teilnehmer, 720 Helfer, waren bei der Großveranstaltung vom 10. bis zum 13. Juli dabei. Der feierlichen Eröffnung am vergangenen Montag in der Neusser Eissporthalle wohnten insgesamt sogar mehr als 2.300 Menschen bei. Höhepunkt der stimmungsvollen und emotionalen Eröffnungsfeier war das olympische Zeremoniell mit Fahne, Hymne, Flamme und Eid.
An den Wettkampftagen standen zwölf Sportarten auf dem Veranstaltungsprogramm. Die von fünf Trainern betreuten 16 Athleten der TuRa waren in zweien davon am Start (Schwimmen, Leichathletik) – und überzeugten wie schon 2015 bei den ersten Landessspielen in Paderborn. Beispielsweise verteidigte Schwimmer Michael Jähnert im Neusser Stadtbad seine beiden Goldmedaillen auf der 25 Meter und der 50 Meter Distanz erfolgreich. Jähnert war damit wie schon vor zwei Jahren der schnellste und erfolgreichste Schwimmer der Spiele. "Es war mein Ziel, wieder schnellster Schwimmer aus NRW zu werden, aber ich hätte nicht gedacht, dass das klappt, denn die Konkurrenz war verdammt stark", so Jähnert. Ebenfalls Schwimm-Gold holten Paul Bolinger  über die 25 Meter Freistil und Anja Hils über die 100 Meter Freistil.

Prominenter Besuch sorgte am Montag bei den Sprintwettbewerben im Leichtathletik-Stadion für noch schnellere Beine als sonst: Frank Busemann, 10-Kampf-Olympiavize von 1996 und Botschafter von Special-Olympics-Deutschland, ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmer persönlich anzufeuern. Das beflügelte besonders Carsten Beilfuß und Peter Heggen zu Topleistungen mit dem Gewinn der Goldmedaille jeweils über die 100 Meter. Leichtathletik-Gold in ihren Disziplinen gewannen auch Tobias Lausen (Weitsprung) und Katja Kubitzki (Kugelstoßen). Insgesamt brachten die TuRa-Sportler 20 mal Edelmetall mit nach Hause: achtmal Gold, fünfmal Silber, siebenmal Bronze.

Am Rande der Spiele erlebten (nicht nur) die TuRa-Athleten zusätzlich noch Ungewöhnliches. Der Fund und die anschließende Entschärfung einer 10-Zentner-Weltkriegsbombe am Dienstag hatte laut Informationen der lokalen Presse die seit Jahren größte Evakuierung (7.000 Menschen mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen) in Neuss zur Folge. Als die Evakuierung richtig Fahrt aufnahm, mussten die TuRaner zwar nicht mit raus, denn sie waren nach dem Wettkampfende bereits in ihrem Hotel in Düsseldorf angekommen. Das Problem lag genau andersherum: "Aufgrund der Sperrungen am Bahnhof kamen wir Dienstagabend mit der Bahn einfach nicht mehr nach Neuss rein", erläutert TuRa-Schwimmtrainer Michael Tack, "was uns die fest eingeplante Teilnahme an der Athleten-Disco zunichte gemacht hat". Das spontane Ersatzprogramm war ein gemeinsames Essengehen in der Landeshauptstadt, das allen Beteiligen laut Tack auch viel Spaß gemacht hat. Natürlich avancierte während des letzten Wettkampftages das Bombenszenario bei den Athleten, Trainern, Helfern und Offiziellen  zu einem großen Gesprächsthema.

"Alles in allem waren die NRW-Special-Olympics in Neuss eine runde Sache", bilanziert der TuRa-Delegationsleiter und stellvertretende Vorsitzende des Stadtsportverbandes Matthias Brumby: "Die TuRa-Athleten waren mit viel Freude sowie Ehrgeiz bei den Wettbewerben dabei und die gesamte Mannschaft kann stolz auf das erreichte Ergebnis sein".

Athleteten der 2. Landesspielen von Special-Olympics NRW

Die geistig Behinderten Athleten der TuRa Elsen zeigten in der ersten Wochenhälfte erfolgreich Flagge bei den 2. Landesspielen von Special-Olympics NRW – und ihre Medaillen. Auf dem Foto zu sehen sind (v. l.) Matthias Brumby (Trainer), Carsten Beilfuß, Jacqueline Erensoy, Maren Schwede (Trainer), Katja Kubitzki, Robert Schulte, Justus Roggel, Paul Bolinger, Maike Beilfuß (Trainer), Emanuel Altmiks, Anja Hils, Daniel Lobbenmeier, Peter Heggen, Michael Tack (Trainer), Steffi Kremliczek, Artur Buch, Sören Beilfuß (Trainer), Natalie Boldt, Tobias Lausen sowie (vorne unten) Steffen Rammert und Michael Jähnert.

Platzierungen Special-Olympics-NRW 2017

   
© TuRa Elsen 1894/1911 e. V.